Warnung an alle potentiellen Investoren vom aktuellen Geschäftsführer!

Die BeeComp Technologies Inc. hat einen Firmensitz in USA, alle Geschäftstätigkeiten, soweit es welche gibt, finden in Deutschland statt? Warum? Haftungsvermeidung!

Es werden Menschen mit Versprechungen dazu bewegt, in ein Unternehmen zu investieren, dass nichts produziert und auch nie etwas produzieren wird, dafür Schulden macht und diese nicht bezahlt, ohne rechtliche Konsequenzen zu befürchten.

Die beiden Gesellschafter, Herr Udo Wulf, wohnhaft in Schwentinental und Herr Rainer V., wohnhaft in Filderstadt, haben umfangreicher Erfahrungen mit Insolvenzen, hauptsächlich mit den Eigenen.

Anbei ein Link zu den Herren: https://www.beecomp-technologies.com/team-page/, natürlich auch mit ausgeschriebenen Klarnamen !!

In der Wulf Investment LLC haben die beiden Gesellschafter Ihre 55% Aktienmehrheit eingebracht. Damit sind alle Hauptversammlungen, soweit sie überhaupt stattfinden, vorhersehbar.

Die Leiterin Investor Relations, Frau Nermina Ganibegovic, hat umfangreiche Erfahrungen mit der Akquirierung von Privatinvestoren über Telefon, hauptsächlich aus dem Ausland.

Nebenbei ist Sie noch CEO der MetaHealthWatch Inc., mit Sitz in New York. Das Geschäftsmodell ähnelt sich auffällig. www.mhw-inc.com

Gegen Rainer V., seine Tochter A. und Frau Ganibegovic ermittelt die Staatsanwaltschaft Hof wegen u.a. Betrug, Insolvenzverschleppung, Untreue, Urkundenfälschung und anderem.

Eine erfolgreiche Geschäftstätigkeit ist höchst unwahrscheinlich und begründet in der fachlichen und persönlichen Inkompetenz der Beteiligten und dem rechtlich fragwürdigem Verhalten, das Gegenstand von polizeilichen Ermittlungen ist.

Über alle Vorgänge sind die amerikanische SEC, die deutsche BaFin, die Schweizer Firma und die österreichische FMA informiert, ein Börsengang ist daher unwahrscheinlich.

Gegen Udo Wulf und Rainer V. gibt es Forderungen und Vollstreckungsbescheide von Mitarbeitern auf Gehaltszahlung, von mehreren Aktionären auf Rückerstattung der Einlage, einer Vielzahl von Gläubigern auf Bezahlung von offenen Rechnungen, teils tituliert aber nicht vollstreckbar, siehe 1. Punkt

Eine erste Klage auf Gehaltszahlung des immer noch angestellten Geschäftsführers wurde positiv entschieden und ist seit mehr als einem Jahr rechtskräftig.

Es wurde eine zweite Klage eingereicht, diesmal auch gegen Udo Wulf und Rainer V. persönlich.

Nach erfolgreichem Urteil, Ende Mai 2019, wird umgehend die Vollstreckung eingeleitet sowie die Abnahme der Eidesstattlichen Versicherung, falls Notwendig mit Haftbefehl.

Im Rahmen der Übernahme der RH Industries GmbH in Hückeswagen ging das Unternehmen insolvent und hat als World of Composite Inc., Firmensitz in Miami, USA, wieder eröffnet.

=> Warum? Siehe 1. Punkt

Die Aufgabe der BeeComp Technologies Inc. ist es die Finanzierung der World of Composite Inc. zu sichern, um bestehende Verbindlichkeiten zu bedienen und den Maschinenbau zu finanzieren. Es besteht ein Finanzierungsbedarf von mind. € 4 Mio. für eine Fertigungsstraße. Davon ist man noch weit entfernt. Der Erfolg ist mehr als unwahrscheinlich.

Den Aktionären werden keine Bilanzen vorgelegt noch gibt es Hauptversammlungen zur Abstimmung über Unternehmensentscheidungen.

Von der bisherigen Compliance Aufsicht, der Fa. Spencer & Barnes, werden Anschuldigungen bzgl. des unternehmerischen Verhaltens an den CEO , Herr Rainer V., erhoben. Der aktuelle Inhaber der Compliance Aufsicht, der Rechtsanwalt Mieder ist ein persönlicher Freund von V. Ob damit eine Trennung von Amt und Funktion gegeben ist, scheint äußerst fragwürdig.

Update ! Am 27.05. fand die Hauptverhandlung in der Klage gegen die BeeComp Technologies Inc. und die Gesellschafter Udo Wulf und Rainer V. vor dem Arbeitsgericht Lörrach statt.

Zur Erinnerung: Diese Klage wurde vom Arbeitsgericht Freiburg angenommen, da die ausgesprochene fristlose Kündigung des Geschäftsführers unwirksam war und die BeeComp zu einer Gehaltsnachzahlung verurteilt wurde. Aufgrund der vorsätzlichen Gründung der Gesellschaft in den USA sind alle Vollstreckungen erfolglos geblieben. Deshalb wurde die Klage auf die Gesellschafter und deren persönliche Haftung erweitert. Aus internen Informationen geht der Kläger davon aus, dass V. mittellos ist, jedoch bei Wulf noch verwertbare Vermögensmasse besteht. Durch die hier veröffentlichten Fakten entging der BeeComp nach eigenen Angaben ein 7-stelliger Betrag an Aktienverkäufen, was sich ebenfalls nach eigenen Angaben auf den Aktienkurs so auswirkte, dass dieser halbiert wurde. Ein Verlust von 50 % !

Damit war der Gegenstand der Verhandlung definiert und es wurde von der Gegenseite um eine Abfindung und einen Aktienrückkauf geschachert, wie auf einem türkischen Basar.

Am Ende der Verhandlung stand ein 5-stelliger Betrag im Raum, der von der BeeComp an den Kläger zu bezahlen ist um im Gegenzug diese Webseite aus dem Internet zu löschen. Dieser Betrag sollte bis Ende Juni auf ein Treuhandkonto überwiesen werden, was bisher aber nicht erfolgte. Ist die BeeComp nun wirklich pleite und zahlungsunfähig, wie es in den Strafanzeigen schon vor einem Jahr beschrieben wurde?

Das Urteil wird bei Wulf nicht gut angekommen sein. Nun muss er doch eigenen Geld in die Firma stecken, was er nie vorhatte. Tja Udo, wer sich mit einem Hund ins Bett legt, steht mit Flöhen wieder auf.

Ein Unternehmen verweigert die gerichtlich festgestellt Zahlung und behauptet auf Ihrer Internetseite, dass sie eine korrekte Unternehmensführung betreibt? Nennt man sowas nicht lügen ?

How low can you go, Rainer V. ?

Was für ein Anwalt gibt sich für so eine Anlegertäuschung her? V.’s Kumpel !

„Die BeeComp Technologies Inc. misst der korrekten und unangreifbaren Unternehmensführung und –kontrolle ( Corporate Governance und Compliance ) höchste Bedeutung zu. Daneben ist jedoch der wirtschaftliche Erfolg sicherzustellen. Deshalb übernimmt Herr Rechtsanwalt Bernhard Mieder für die BeeComp Technologies Inc. die Bereiche Corporate Governance und Compliance.“

Leider verweigert uns die Staatsanwaltschaft Hof immer noch die Akteneinsicht, was die These erhärtet, dass zum einen der Rechtsstaat hier überfordert oder desinteressiert ist und in Deutschland die größte Chance Millionär zu werden, in Anlagebetrag besteht, wie es im Wirtschaftsmagazin Capital schon 2016 dargestellt wurde.

 

Lesen Sie den Artikel aus:

 


„Betrug ist der leichteste Weg zum Millionär“

 

Die nächsten Schritte werden sein, dass ich die Fakten über dieses „Anlagemodell“ auf die sozialen Medien erweitern werde, damit nicht noch mehr Anleger auf diese Art und Weise Ihr Geld verlieren.

Des weiteren gibt es eine Neuerung auf der Team-Seite der BeeComp-Technologies.Inc: Die Leiterin Investor Relations, Nermina Ganibegovic, ist nicht mehr im Team sowie die Leiterin Human Resources, Frau Nadine Bolay!!

Ist das die Erklärung, warum erst vor einigen Wochen der „Sitz der Management Zentrale“ von Düsseldorf wieder nach Filderstadt, V.’s Wohnsitz und Privatanschrift, geändert wurde ?

Es rumort in der BeeComp Technologies Inc. Wie lange geht das noch gut, bis das Licht ausgeht ? Wer verkauft jetzt neue Aktien, damit neues Geld reinkommt ? Aktionäre teilen mir telefonisch mit, dass V. sie persönlich anruft und weitere Aktienkäufe fordert.

Auch andere sind schon auf die BeeComp Technologies Inc. aufmerksam geworden: Was ist los bei BeeComp Technologies?

Update ! Die PSP Priehs Papierschaum GmbH ist auch nicht mehr Partner der BeeComp Technologies Inc.

Schon in einem Gespräch mit Fred Wolf, Leiter Entwicklung, vor einigen Wochen hat sich diese Entwicklung angekündigt. Anlass für das Gespräch war die Kontaktaufnahme von Wolf mit Herbert Gundelsheimer, zwecks Weiterführung der Technologie, offenbar ohne die BeeComp. Hat es sich V. auch mit einem Entwicklungsleiter verscherzt ?

Es wird demnächst ein neues Dokument online gestellt, rechtzeitig vor der Hauptversammlung, das zeigt, wie V. mit den Rechten von Aktionären umgeht.

Update ! BeeComp Technologies Inc. versucht vergeblich, mich mundtot zu machen !!

Die Bemühungen des CEO Rainer V., mich mundtot zu machen sind kläglich gescheitert. Er behauptete bei meinem Webspace Provider, dass das von mir genannte Impressum gefälscht sei und ich nicht berechtigt wäre, diese Seite unter dem Namen der BeeComp Technologies Inc. zu betreiben. Nachdem ich die entsprechenden Dokumente vorlegte, wurde der Vorgang geschlossen, die Seite bleibt online !

Mein Anstellungsvertrag als Geschäftsführer ist nach wie vor gültig, mein Lieber !!

Wieder einmal hat Rainer V. bewiesen, dass Lügen das einzige sind, was seinen Mund verlässt. Gleiches verhält sich mit der angekündigten Hauptversammlung. Selbstverständlich hat er mir keine Einladung zugesandt, wie es seine Pflicht wäre, aber in seinem Reichsbürgerverständnis, ist er der einzige, der Recht hat. Compliance und Corporate Governance ? Fehlanzeige, die nächste Lüge.

Freundlicherweise haben Aktionäre mir angeboten, Videomitschnitte, Fotos und Notizen von der Versammlung zu machen, damit ich auf dem laufenden bleibe, welche nächsten erfolglosen Schritte geplant werden um das Geld der Anleger zu vernichten.

Auch im Fall der Klage gegen Rainer V. und Udo Wulf auf Durchgriffhaftung hat das Arbeitsgericht unsere Auffassung bejaht und am 12.08.2019 den Beschluss gefasst, dass die beiden Gesellschafter als Arbeitgeber anzusehen sind und der Weg des Arbeitsgerichtes dazu frei ist. Der Beschluss ist im Bereich Dokumente einsehbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.